AKTUELLES RUND UM DIE FF RIEGL

96. & 97. Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, dem 19. September 2021 um 10 Uhr konnten wir unter Einhaltung der 3-G-Regel endlich unsere JHV von 2019 und 2020 in unserem Stamm-, und Lieblingswirtshaus, Wirt am Riegl, abhalten.


Insgesamt konnte unser Kommandant HBI J├╝rgen Zoister 51 Kameradinnen und Kameraden, darunter unsere Ehreng├Ąste, B├╝rgermeister Heinz Leprich, Altb├╝rgermeister Johann Baumann, sowie Brandrat Alois Doninger, recht herzlich begr├╝├čen.


Nach der Begr├╝├čung ging es im Programm weiter mit einer Trauerminute f├╝r unsere verstorbenen Kameraden und der spannenden Berichterstattung der verschiedenen Funktion├Ąre.┬á


Anschlie├čender Punkt waren die Bef├Ârderungen und Ehrungen. Insgesamt gab es im Jahr 2019 und 2020:

14 Bef├Ârderungen,┬á

14 Ehrungen Jugend, f├╝r Leistungsabzeichen und Wissenstest

9 Ehrungen Aktiv mit der Feuerwehrverdienstmedaille für 25 bis 70 Jahre treue Mitgliedschaft. 


Die Tatsache, dass in zwei Jahren so viele Bef├Ârderungen und Ehrungen vergeben werden k├Ânnen, macht uns sehr stolz und spricht f├╝r eine ausgezeichnete Kameradschaft.


Bevor es dann zum traditionellen 'Rehbeuschel essen' war, haben unsere Ehrenmitglieder Heinz Leprich und Alois Doninger noch einige sehr positive und motivierende Worte an uns gerichtet. Daf├╝r m├Âchten wir uns ebenso recht herzlich bei euch bedanken.┬á


Nachdem wir uns gest├Ąrkt haben und der offizielle Teil der JHV zu Ende war, haben wir noch einige gem├╝tliche und vor allem lustige Stunden bei Daniela und ihrer Mannschaft verbracht. Vielen Dank an die gesamte Wirts-Crew f├╝r die, wie immer, perfekfe Bedienung und Verk├Âstigung.┬á


Zusammengefasst war es eine rundum sehr gelungene Jahreshauptversammlung in der man sehr gut sehen konnte, dass wir trotz der schwierigen letzten 2 Jahre immer das bestm├Âglichste aus der jeweiligen Situation gemacht haben und gemeinsam (sofern es erlaubt war) den so wichtigen ├ťbungsbetrieb, die Ausbildungen, die Pflege der Kameradschaft und vieles mehr, nie in den Hintergrund geraten lie├čen und wir getreu dem Motto 'Besondere Situationen fordern Besondere Ma├čnahmen' unser Hobby und vor allem unsere gro├če Leidenschaft, trotz der geforderten Covid Ma├čnahmen, aus├╝ben und vor allem ausleben konnten.┬á

Feuerwehrjugend News

Unsere Jugendgruppe trat gest├Ąrkt durch die zahlreichen ├ťbungen in den Sommerferien, bei beiden Bezirksleistungsbewerben im Voralpenstadion V├Âcklabruck an.


Am 04.09. waren wir mit nur 8 JFM und unseren 2 Jugendbetreuern Franz und Monika unterwegs. Da es uns um einen Mann Not war, stand uns die FF H├Ârgersteig┬á kameradschaftlich zur Seite und gemeinsam bew├Ąltigten wir diesen Bewerb mit Bravour.

Herzlichen Dank nochmals an die FF H├Ârgersteig! ­čśç


Am 11.09. waren wir mit all unseren 11 FJM, unserer Jugendbetreuerin Monika mit Jugendhelfer Dominik und unseren gro├čen Fanclub (Eltern) am Start.┬á

Durch unseren tollen Fanclub konnten wir in der Wertung Silber, den 10. Platz erzielen! ­čĺ¬

Diese Top-Leistung, nach der langen "Corona-Pause" feierten wir im Anschluss mit viel Freude und Spa├č bei unserer Lieblingswirtin Daniela beim Wirt am Riegl.┬á

0 Kommentare

Finnentest feat. B├╝rgermeisterbesuch

Letzte Woche haben uns unser Bürgermeister Heinz Leprich, sowie unser Vizebürgermeister Stefan Wolkerseder im Feuerwehrhaus  besucht, um unter anderem unsere neu errichtete Schutz-, bzw Stützmauer inkl. neuer Stiege zu besichtigen.

Im Zuge dessen wurden uns von beiden jeweils ÔéČ 100,00 gespendet. Daf├╝r m├Âchten wir uns recht herzlich bedanken!┬á

­čĹĘÔÇŹ­čÜĺ­čĄŁ­čĹęÔÇŹ­čÜĺ­čÖî­čÜĺ


Gleichzeitig fand f├╝r einige unserer Kameraden der j├Ąhrlich notwendige 'Finnentest' f├╝r Atemschutzger├Ątetr├Ągertauglichkeit statt.


Hier eine kurze Erkl├Ąrung um was es sich hierbei handelt:
Zur Feststellung der Atemschutztauglichkeit (ASUS) ist neben der gesundheitlichen Eignung (Medizinische Untersuchung welche beim Arzt in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden durchzuf├╝hren ist) der sogenannte 'Finnentest' (Atemschutz-Leistungstest) eine wesentliche Voraussetzung f├╝r das Tragen von 'schwerem' Atemschutz.


Dieser genormte- und wissenschaftlich evaluierte Mindeststandard-Leistungstest, welcher in Finnland ausgearbeitet wurde (darum auch der Name 'Finnentest' ­čśë) besteht aus insgesamt
5 verschiedenen Stationen und muss vom Atemschutzger├Ątetr├Ąger in kompletter PSA (Pers├Ânliche Schutzausr├╝stung) innerhalb einer festgelegten Zeit (14,5 min) und innerhalb einem berechneten maximalen Puls pro Station (HFmax), sowie mit der Luft einer Sauerstofflasche, positiv absolviert werden.


­čÜĘGesund hei├čt nicht auch automatisch tauglich f├╝r schweren Atemschutz! ­čÜĘ


Hauptziel dieser Leistungspr├╝fung ist:
Selbstreflexion der eigenen Fitness
Heranf├╝hren an pers├Ânliche Leistungsgrenzen
Forderungen des Bewusstseins 


Monats├╝bung Mai 2021 - Brand KfZ

Monats├╝bung Juli 2021 - Brandeinsatz mit Personenrettung

­čÜĺ Monats├╝bung Juli ­čÜĺ


Gestern wurde im Zuge unserer Monats├╝bung der Bauernhof von Fam. Hinterleitner in Seibrigen besichtigt, um die bei einem Brand vor Ort befindlichen Gefahrenstellen, wie z.B. offene Heubodenluken, Dieseltank, E-Stapler usw zu erkunden und die im Einsatzfall richtigen Vorgehensweisen und m├Âglichen Angriffswege zu eruieren.┬á


W├Ąhrend der Besichtigung hie├č es dann per Funk von unserer Florianstation pl├Âtzlich "Brandeinsatz mit Personenrettung am Mitterriegl"


Somit wurde ab sofort ein Einsatz simuliert bei dem schwerer Atemschutz, L├Âschleitung aufbauen, L├Âschangriff und Personenrettung be├╝bt werden konnte.


Vielen Dank an Fam. Hinterleitner, Fam. Hagler f├╝r die zur Verf├╝gung gestellten Objekte und an Wilma, die vor Ort zu betreuende 'aufgebrachte' Dame die Ihren Mann im brennenden Stadel vermutete, welcher darauf hin von unseren Atemschutztr├Ągern geborgen werden konnte.┬á

Am Sonntag, dem 19. September 2021 um 10 Uhr konnten wir unter Einhaltung der 3-G-Regel endlich unsere JHV von 2019 und 2020 in unserem Stamm-, und Lieblingswirtshaus, Wirt am Riegl, abhalten.


Insgesamt konnte unser Kommandant HBI J├╝rgen Zoister 51 Kameradinnen und Kameraden, darunter unsere Ehreng├Ąste, B├╝rgermeister Heinz Leprich, Altb├╝rgermeister Johann Baumann, sowie Brandrat Alois Doninger, recht herzlich begr├╝├čen.


Nach der Begr├╝├čung ging es im Programm weiter mit einer Trauerminute f├╝r unsere verstorbenen Kameraden und der spannenden Berichterstattung der verschiedenen Funktion├Ąre.┬á


Anschlie├čender Punkt waren die Bef├Ârderungen und Ehrungen. Insgesamt gab es im Jahr 2019 und 2020:

14 Bef├Ârderungen,┬á

14 Ehrungen Jugend, f├╝r Leistungsabzeichen und Wissenstest

9 Ehrungen Aktiv mit der Feuerwehrverdienstmedaille für 25 bis 70 Jahre treue Mitgliedschaft. 


Die Tatsache, dass in zwei Jahren so viele Bef├Ârderungen und Ehrungen vergeben werden k├Ânnen, macht uns sehr stolz und spricht f├╝r eine ausgezeichnete Kameradschaft.


Bevor es dann zum traditionellen 'Rehbeuschel essen' war, haben unsere Ehrenmitglieder Heinz Leprich und Alois Doninger noch einige sehr positive und motivierende Worte an uns gerichtet. Daf├╝r m├Âchten wir uns ebenso recht herzlich bei euch bedanken.┬á


Nachdem wir uns gest├Ąrkt haben und der offizielle Teil der JHV zu Ende war, haben wir noch einige gem├╝tliche und vor allem lustige Stunden bei Daniela und ihrer Mannschaft verbracht. Vielen Dank an die gesamte Wirts-Crew f├╝r die, wie immer, perfekfe Bedienung und Verk├Âstigung.┬á


Zusammengefasst war es eine rundum sehr gelungene Jahreshauptversammlung in der man sehr gut sehen konnte, dass wir trotz der schwierigen letzten 2 Jahre immer das bestm├Âglichste aus der jeweiligen Situation gemacht haben und gemeinsam (sofern es erlaubt war) den so wichtigen ├ťbungsbetrieb, die Ausbildungen, die Pflege der Kameradschaft und vieles mehr, nie in den Hintergrund geraten lie├čen und wir getreu dem Motto 'Besondere Situationen fordern Besondere Ma├čnahmen' unser Hobby und vor allem unsere gro├če Leidenschaft, trotz der geforderten Covid Ma├čnahmen, aus├╝ben und vor allem ausleben konnten.┬á

Am Sonntag, dem 19. September 2021 um 10 Uhr konnten wir unter Einhaltung der 3-G-Regel endlich unsere JHV von 2019 und 2020 in unserem Stamm-, und Lieblingswirtshaus, Wirt am Riegl, abhalten.


Insgesamt konnte unser Kommandant HBI J├╝rgen Zoister 51 Kameradinnen und Kameraden, darunter unsere Ehreng├Ąste, B├╝rgermeister Heinz Leprich, Altb├╝rgermeister Johann Baumann, sowie Brandrat Alois Doninger, recht herzlich begr├╝├čen.


Nach der Begr├╝├čung ging es im Programm weiter mit einer Trauerminute f├╝r unsere verstorbenen Kameraden und der spannenden Berichterstattung der verschiedenen Funktion├Ąre.┬á


Anschlie├čender Punkt waren die Bef├Ârderungen und Ehrungen. Insgesamt gab es im Jahr 2019 und 2020:

14 Bef├Ârderungen,┬á

14 Ehrungen Jugend, f├╝r Leistungsabzeichen und Wissenstest

9 Ehrungen Aktiv mit der Feuerwehrverdienstmedaille für 25 bis 70 Jahre treue Mitgliedschaft. 


Die Tatsache, dass in zwei Jahren so viele Bef├Ârderungen und Ehrungen vergeben werden k├Ânnen, macht uns sehr stolz und spricht f├╝r eine ausgezeichnete Kameradschaft.


Bevor es dann zum traditionellen 'Rehbeuschel essen' war, haben unsere Ehrenmitglieder Heinz Leprich und Alois Doninger noch einige sehr positive und motivierende Worte an uns gerichtet. Daf├╝r m├Âchten wir uns ebenso recht herzlich bei euch bedanken.┬á


Nachdem wir uns gest├Ąrkt haben und der offizielle Teil der JHV zu Ende war, haben wir noch einige gem├╝tliche und vor allem lustige Stunden bei Daniela und ihrer Mannschaft verbracht. Vielen Dank an die gesamte Wirts-Crew f├╝r die, wie immer, perfekfe Bedienung und Verk├Âstigung.┬á


Zusammengefasst war es eine rundum sehr gelungene Jahreshauptversammlung in der man sehr gut sehen konnte, dass wir trotz der schwierigen letzten 2 Jahre immer das bestm├Âglichste aus der jeweiligen Situation gemacht haben und gemeinsam (sofern es erlaubt war) den so wichtigen ├ťbungsbetrieb, die Ausbildungen, die Pflege der Kameradschaft und vieles mehr, nie in den Hintergrund geraten lie├čen und wir getreu dem Motto 'Besondere Situationen fordern Besondere Ma├čnahmen' unser Hobby und vor allem unsere gro├če Leidenschaft, trotz der geforderten Covid Ma├čnahmen, aus├╝ben und vor allem ausleben konnten.┬á